Kennenlernen

Wir lernen uns bei Dir zu Hause kennen und ich erfrage Informationen über den Alltag, Gesundheitszustand und Lebenswandel von Dir und deinem Hund. Du teilst mir deine Wünsche und eventuelle aktuelle Probleme mit und wir formulieren gemeinsam die weitere Vorgehensweise und Ziele. 

Wir gehen die ersten Schritte zusammen durch und es erfolgt das erste Training.

1 Stunde / 60 €

Coaching für Mensch und Hund

Bei Dir zu Hause besprechen wir den Status und die Vorgehensweise und dabei gehe ich individuell auf Dich und deinen Hund ein. 

Das Verhalten des Hundes und des Menschen, deren Probleme, Symptome, sowie Themen werden besprochen, veranschaulicht und gemeinsam bearbeitet. Desweiteren begleite ich euch in der Enträtselung und Auflösung der Thematiken. 

1 Stunde / 75 €

Einzeltraining

Wir können uns Themen wie der Impulskontrolle, dem Schleppleinentraining, den Signalen auf Entfernung oder Verhaltensauffälligkeiten deines Hundes intensiv zuwenden. Wir besprechen nach einer Anamnese die weitere Vorgehensweise, sinnvolle Beschäftigungsmöglichkeiten und/oder Entspannungsmethoden und Du erhälst von mir eine Trainingsübersicht für Dich und deinen Hund.

1 Stunde / 75 €

3er Karte 200 €

 Beratung - bevor der Hund in´s Haus kommt

Gemeinsam durchleuchten wir bereits vor der Anschaffung des Hundes, welcher Hund zu euch und den Umständen passt. Ich gebe euch einen Überblick darüber, wieviel Arbeit der Hund bedeuten wird, wieviel Zeit in Anspruch er z.B. für Fellpflege und Training nehmen wird. Ebenso besprechen wir wie man den individuell eigenen Bedürfnissen des Hundes und Menschen angepasst den Alltag und das Training gestalten kann.

Außerdem gilt es oftmals andere wichtige Fragen zu klären:

Hund aus dem Tierheim oder vom Züchter?

Soll der Hund z.B. ruhig auf der Arbeit mit im Büro liegen? Wie trainiere ich das mit ihm?

Für welche Aufgaben soll er eingesetzt werden?

Soll der Hund besonders Familientauglich sein?

Was beachtet man beim Zusammenführen und gemeinsamen Leben Hund und Baby/Kleinkind?

Wie führen wir den Zweithund mit dem Ersthund zusammen? Sucht sich der Ersthund seinen passenden Kameraden selber aus?

Welche Anschaffungen machen vor dem Kauf des Welpen Sinn und welche sind nur Ergänzungen?

All diese Fragen und mehr bespreche ich mit Dir in einem Beratungsgespräch.  

Ziel ist, dass du entspannt und zufrieden die gemeinsame Zeit mit deinem vierbeinigen Begleiter beginnen kannst. 

1 Stunde / 90 € 

Tierheilpraktik

In meiner Arbeit als Tierheilpraktikerin arbeite ich hauptsächlich kinesiologisch. Der Leitsatz dabei: Was ist für genau diesen Hund genau das Medikament, die Methode, die Regulation, welche er benötigt. Dabei nutze ich unter anderem Homöopathie, Biophotonenpflaster und Phytotherapie. Falls Dein Hund Unverträglichkeiten oder Allergien hat, kann mittels kinesiologischer Testung* festgestellt werden um welches Futter oder Allergen es sich dabei handelt. Die Ursache für psychischen Stress und Verhaltensauffälligkeiten können aufgedeckt und entsprechend reguliert werden. 

Erstanamnese 1 Stunde / 90 €

Folgetermine 1 Stunde / 60 €

Gruppenstunden 

In der Natur an wechselnden Treffpunkten und unter Gesellschaft anderer netter Menschen und Hunde lernen Du und dein Hund unter anderem Grundsignale, Fuss gehen, Bleiben, Kommen auf Abruf unter Ablenkung uvm. Zur Sozialisierung und Entspannung gibt es genug Raum zum freien Spiel und zur Begegnung. Die Hunde werden körperlich als auch geistig ausgelastet.

10-er Karte 120 €

Mantrailing

Die Menschensuche stellt eine großartige Beschäftigung für fast alle Hunde dar. In der Natur würden unsere Hunde den ganzen Tag mit der Nase arbeiten, um Futter zu finden, ihr Revier abzustecken oder Paarungspartner zu finden. Im menschlichem Alltag sind die meisten Hunde also völlig unterfordert und "arbeitslos". Ich empfehle die Arbeit mit der Menschensuche, um den Hund sinnvoll auszulasten, sodass er im Alltag ruhig und entspannt ist. Des weiteren eignet sich diese Arbeit hervorragend zur Stärkung des Selbstbewusstseins des Hundes und bietet die Möglichkeit die Bindung zwischen Mensch und Hund zu stärken. 

Kurse und Preise auf Anfrage

Entspannungsübungen mit dem Hund.

Was tun, wenn der Hund gestresst ist?

Entspannungsübungen sind besonders wohltuend für ängstliche, unruhige, nervöse Hunde und Hunde, die unter dem alltäglichen Stress leiden. Sie wirken sich positiv auf die Psyche, das alltägliche Verhalten und die Physis aus.

Gibt es z.B. Krisenmomente in der Familie, hat der Hund oftmals mit der gleichen Aufregung zu kämpfen. Ist der Hund stetig in Aufregung oder Anspannung, kann dies zu körperlichen Symptomen führen, weil sich die Muskeln andauernd verspannen.

Wenn du dir selbst und deinem Hund das Leben, in unserer immer schnelllebiger werdenden Zeit, angenehmer und ruhiger gestalten magst, dann solltest du für gemeinsame Entspannung sorgen. Ein Moment der innigen Zweisamkeit und Ruhe wirkt sich immer positiv auf das Verhältnis von dir und deinem Hund aus. Zusätzlich ist es wichtig dem Hund ein gutes Vorbild zu sein und entspannter und ruhiger durchs Leben zu gehen.

Gerne gehe ich mit euch eine Auswahl an Entspannungsmethoden durch und wir schauen gemeinsam, welche für euch beide geeignet ist. Es besteht die Möglichkeit gemeinsam ein Signalwort für Entspannung beim Hund zu konditionieren, dies ist hilfreich für mögliche Stressmomente des Hundes (Menschenmengen o.ä.).

Stunde / 75 €



Fahrtkosten:

innerhalb Taunusstein kostenlos

Umkreis ab 15 km ( wie Hohenstein, Strinz-Magarethä, Wiesbaden )    5 €          Umkreis bis 20 km ( wie Niedernhausen, Eltville am Rhein )                10 €      Umkreis bis 25 km ( wie Wiesbaden-Naurod )                                          15 €       Umkreis bis 30 km ( wie Eppstein, Wiesbaden-Auringen )                      18 €      Umkreis ab 35 km ( wie Geisenheim )                                                        ab 20 €



* Was ist Tierpsychokinesiologie? 

Die Tierpsychokinesiologie ist eine Möglichkeit psychischen Stress von Tieren zu erkennen und zu regulieren. Das Ganze ist ein komplexer Testablauf. Es heißt Kinesiologie, da wir dazu den kinesiologischen Muskeltest oder Tensor-Test nutzen. In den 60-er Jahren hat ein Physiotherapeut ( Goodheart ) rausgefunden, dass sich der Muskeltonus bei Stress verändert. Wenn irgendein Stresssignal, eine Substanz, Wort oder etwas anderes was mit dem Tier zu tun hat, vom Tier wahrgenommen wird, gibt es ein elektrisches Signal an das Gehirn. Dieses gibt als erstes Sofort-Hilfemaßnahme: Den Befehl an alle Muskelspindel den Muskeltonus zu verändern, um den Körper zu regulieren. Diesen Vorgang machen wir uns zu Nutzen. Mit dieser Muskeltonus-Veränderung erkennen wir, ob etwas Stress macht oder nicht. Bei diesen elektrischen Impulsen im Körper bildet sich ein elektrisches Feld um den Körper herum. Das ist der Grund dafür, dass wir außerhalb des Körpers testen können und der Tensor funktioniert. Es wird auf Resonanz getestet. Gibt es eine Resonanz, hat es etwas mit dem Tier zu tun und der Muskeltonus verändert sich. Dadurch lassen sich die passenden Regulationsmöglichkeiten passend für genau dieses Tier finden. Nahrungsmittelunverträglichkeiten oder Traumata können durch diese Methode ebenfalls herausgefunden werden. Selbst Dinge, die nicht über schulmedizinische Untersuchungen wie z.B. Labor-Blut-Tests gefunden wurden, lassen sich oft durch eine kinesiologische Testung aufdecken.